Gesetz über den Finanzausgleich zwischen Bund und Ländern

Erster Abschnitt. Steuerverteilung zwischen Bund und Ländern sowie unter den Ländern

§ 1 Anteile von Bund und Ländern an der Umsatzsteuer (1) Das Aufkommen der Umsatzsteuer wird auf Bund, Länder und Gemeinden nach folgenden Prozentsätzen aufgeteilt:

BundLänderGemeinden
ab 202052,8139835145,190072541,99594395.
(2) Die im Folgenden genannten Beträge verändern die Anteile des Bundes, der Länder und Gemeinden nach Absatz 1:

Kalender-
jahr
BundLänderGemeinden
2020minus
20 533 717 472
Euro

15 858 934 915
Euro

4 674 782 557
Euro
2021minus
17 142 407 683
Euro

12 988 407 683
Euro

4 154 000 000
Euro
2022minus
11 706 407 683
Euro

9 306 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro
2023minus
9 706 407 683
Euro

7 306 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro
2024minus
9 894 407 683
Euro

7 494 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro
2025minus
9 519 407 683
Euro

7 119 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro
2026minus
9 519 407 683
Euro

7 119 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro
ab 2027minus
9 331 407 683
Euro

6 931 407 683
Euro

2 400 000 000
Euro.
(2a) Zur finanziellen Beteiligung der Länder an der Bekämpfung der durch die Starkregenfälle und das Hochwasser im Juli 2021 verursachten Schäden und dem Wiederaufbau erhöhen sich die in Absatz 2 genannten Beträge für den Bund um jeweils 233 333 333 Euro in den Jahren von 2021 bis 2050; die in Absatz 2 genannten Beträge für die Länder verringern sich entsprechend um jeweils 233 333 333 Euro in den Jahren von 2021 bis 2050.